Hausratversicherung und Glasbruchversicherung

Hausratversicherung

Stellen Sie sich vor, dass alles, was sich im Laufe der Jahre in Ihrem Haushalt angesammelt hat, plötzlich vernichtet ist. In diesem Fall hilft eine Hausratversicherung.

Die besten Konzepte bietet eine "All-Gefahr-Deckung", d.h. es sind alle Schäden versichert, die nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind. Typische Ausschlüsse sind z. Bsp. Schäden durch Abnutzung, Schimmel, Ungeziefer, Vorsatz, Krieg, Kernenergie, Verstaatlichung. Das bedeutet, was nicht ausgeschlossen ist, gilt als versichert.

Darunter rangieren Versicherungslösungen nach dem "Gefahren-Prinzip", d.h. es ist alles versichert, was beschrieben ist. Typischerweise sind das Schäden durch Eibruchdiebstahl, Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel und Elementarereignisse (Überschwemmungen, Erdbeben, usw.).  Das bedeutet, was nicht beschrieben ist, ist auch nicht versichert. Aber Achtung!  Jeder Versicherer hat seine eigene Definition der versicherten und nicht versicherten Gefahren. "Sturm" ist nicht gleich "Sturm". Der "Teufel" steckt im Detail.

Da Ihnen als Laie die Unterschiede und die Wichtigkeit der zahlreichen Leistungen nicht ausreichend bekannt sein kann, helfen wir Ihn durch unsere fachlichen Unterstützung bei der Suche nach dem besten Schutz für Ihr Mobiliar.

Glasbruchversicherung
Die Glasbruchversicherung bietet zusätzlich zur Hausratversicherung Versicherungsschutz bei Glasbruch an der Mobiliar- und Gebäudeverglasung.  Versichert sind alle Scheiben, auch aus Kunststoff (Duschkabinnen) und Cerankochfelder. Es handelt sich um eine All-Gefahren-Versicherung, somit sind auch Schäden durch eigene Unachtsamkeit mitversichert.


 
Schließen
loading

Video wird geladen...