Gebäudeversicherung

Gebäude gehören zu den wertvollsten Gütern der meisten Menschen. Sie sind vielen verschiedenen Gefahren ausgesetzt, wie z. Bsp. Feuer, Sturm, oder Überschwemmung. Auch sollten die mit den Schäden in Verbindung stehenden Kosten nicht unterschätzt werden. Diese können noch mal so viel betragen, wie der Totalschaden selbst.  Entsprechend diesem hohen Stellenwert sollte der Schutz der Immobilie erstklassig sein.

Die besten Konzepte bieten "All-Gefahr-Deckungen", d.h. es sind alle Schäden am Gebäude versichert, die nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind. Typische Ausschlüsse sind z. Bsp. Schäden durch Abnutzung, Schimmel, Ungeziefer, Vorsatz, Krieg, Kernenergie, Verstaatlichung. Was nicht ausgeschlossen ist, gilt als versichert. 

Darunter rangieren Versicherungslösungen nach dem "Gefahren-Prinzip", d.h. es ist alles versichert, was beschrieben ist. Typischerweise sind das Schäden durch Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel und Elementarereignisse (Überschwemmungen, Erdbeben, usw.).  Das bedeutet, was nicht beschrieben ist, ist auch nicht versichert. Aber Achtung!  Jeder Versicherer hat seine eigene Definition der versicherten und nicht versicherten Gefahren. "Sturm" ist nicht gleich "Sturm". Der "Teufel" steckt im Detail.

Da Ihnen als Laie die Unterschiede und die Wichtigkeit der zahlreichen Leistungen nicht ausreichend bekannt sein kann, helfen wir Ihnen durch unsere fachlichen Unterstützung bei der Suche nach dem besten Schutz für Ihre Immobilie.

 


 
Schließen
loading

Video wird geladen...